Schlagwort-Archive: Studenten

Depressionen – Studenten sind längst von ihnen betroffen

Es mag verwunderlich klingen, doch gerade wenn es um Depressionen gibt, gibt es viele Studenten, die zunehmend mehr Probleme haben. Zwar ist die allgemein verbreitete Meinung von Studenten, dass diese eigentlich ein angenehmes und lockeres Leben führen, was aber in der Praxis nur auf einen kleinen Bruchteil zutreffen mag.
In den meisten Fällen haben Studenten eine Menge zu tun und haben dafür natürlich auch wenig Zeit. Der Stress in einem Studium ist sehr hoch und darüber hinaus kommt es auch dazu, dass sehr hohe Motivation verlangt wird. Eine Belastung erstreckt sich über das gesamte Studium – sei es im Bezug auf einzelne Prüfungen, die am Ende von Praktika und Vorlesungen anstehen, sei es im Bezug auf die Abschlussarbeit, die am Ende eines jeden Studiums geschrieben werden muss. Hier sitzen Studenten permanent unter Zeitdruck und bekommen vor allem durch das akademische Prüfungsamt Stress, da viele Termine festgelegt werden und die Studenten sich danach richten müssen.
Als Beispiel sind Naturwissenschaftler zu nennen, die innerhalb von bestimmten Fristen ihre Prüfungen absolviert haben müssen, um dann in den Genuss zu kommen, eine Abschlussarbeit zu schreiben, die zeitlich ebenfalls begrenzt ist und sehr lange brauchen kann. Der Stress sorgt bei so manchem Student schon für die ein oder andere schlaflose Nacht, vor allem in Vorbereitung auf eine Klausur, oder etwas ähnliches. Hinzu kommt auch, dass Naturwissenschaftler wie viele andere Studenten keine richtigen Semesterferien haben, sondern diese Ferien durch Praktika zugepflastert werden, die natürlich für den Studienabschluss verpflichtend sind.
Depressionen können hierbei durch ein anderes Phänomen entstehen, dass auch auf die meisten Studenten zutrifft: Geldsorgen. Gerade finanzielle Probleme sind während des Studiums natürlich zu nennen, denn meist kostet das Studium gebühren, was in jedem Fall nicht gerade wenig ist. Viele Studenten müssen neben dem Studium bereits arbeiten, da sie zum Beispiel eine eigene Wohnung haben, die sie unterhalten müssen. In der Praxis ist es aber sehr schwer, die Arbeit für die eigene Wohnung, sowie das zeitliche Studium, dass bereits ein Full-Time-Job ist, unter einen Deckel zu bekommen. Da ist es schon fast die Regel, dass Studenten am Wochenende arbeiten müssen und auch hier keine bis kaum Freizeit haben.
Depressionen sind Zustände, an denen viele Studenten leiden. Darüber hinaus leiden sie auch darunter, dass sie auch nach Abschluss eines guten Studiums nicht unbedingt einen guten Job bekommen können. Es steht also noch der komplette Stress einer Bewerbung vor ihnen, was mit Sicherheit nicht leicht zu regeln ist. Grundsätzlich gibt es viele Wege, auch während des Studiums ein Praktikum in einem Konzern zu absolvieren, um hier erste Schritte zu machen. Auf der anderen Seite ist es allerdings auch möglich, dass  sich das komplette Studium hierdurch eindeutig verzögert, was den Stress und auch den Druck auf einen Studenten sehr hoch setzt. In der Praxis ist es also kein Wunder, dass Studenten mit dem Stress und Druck, der auf ihnen lastet nicht so gut klarkommen. Bei einigen Universitäten kommt es sogar im Vergleich zu anderen zu einer recht hohen Selbstmordrate, bei der Depressionen meist den Einstieg darstellen.